Kartoffelgratin

Kartoffelgratin mit Hähnchenhackfleisch

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Du musst registriert sein um eine Bewertung abgeben zu können.
Loading...

Für 6 Portionen:

2,5 kg große, festkochende Kartoffeln
1200 g Hähnchenbrustfilet
3 mittelgroße Zwiebeln
3 rote Paprikaschoten
1 Dose Mais
200 g Schmelzkäse
200 ml Sahne
200 ml Milch
1-2 TL frisch geriebene Muskatnuss
250 g jungen Gouda in Scheiben
Salz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle
Edelsüßes Paprikapulver
Etwas Olivenöl

Benötigte Küchenhelfer:

Küchenmaschine mit Fleischwolf oder
Fleischwolf manuell
Große Auflaufform
Eventuell Zwiebelhacker (manuell oder elektrisch)
Muskatnussreibe oder -mühle
Große Pfanne (ohne Deckel)

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln in Salzwasser kochen – nicht zu lange, sie garen im Backofen nach, abkühlen lassen und anschließend pellen.
  2. Das Hähnchenbrustfilet je nach Größe in 2-3 große Stücke schneiden und durch den Fleischwolf drehen, anschließend mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
  3. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und unter das Fleisch mischen.
  4. Ein wenig Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch hineingeben und gut durchbraten.
  5. Während das Fleisch brät, die Paprikaschoten in kleine Würfel schneiden und den Mais abtropfen lassen.
  6. In einem mittelgroßen Topf die Milch, die Sahne, den Schmelzkäse und den Schmand langsam erhitzen und der frisch geriebenen Muskatnuss, Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  7. Die Auflaufform mit Öl einreiben (mit Küchenpapier), sie ist dann hinterher einfacher zu säubern.
  8. Die Kartoffeln in ca. ½ cm dicke Scheiben schneiden und den Boden der Auflaufform damit bedecken, das Fleisch, den Mais und die gewürfelten Paprikaschoten darauf schichten, anschließend wieder eine Lage Kartoffeln.
  9. Wenn mit der zweiten Schicht Kartoffeln alles abgedeckt ist, wird die Soße gleichmäßig darüber verteilt.
  10. Zuletzt wird das Ganze mit dem Gouda abgedeckt.

Den Backofen auf 200°C vorheizen und den Auflauf in den Ofen schieben. Sobald er im Ofen ist, diesen auf 150°C herunterdrehen und den Auflauf für ca. 1 -1 ½ Stunden erhitzen. Wenn Sie den Auflauf einen Tag zuvor zubereitet haben und er im Kühlschrank stand, dauert es entsprechend länger, bis alles richtig heiß ist.

Magst Du unsere Seite?

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.