Chili con carne im Topf

Chili con carne mit Hähnchenhackfleisch

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Du musst registriert sein um eine Bewertung abgeben zu können.
Loading...

Für 6-8 Portionen – je nach Hunger:

1200 g Hähnchenbrustfilet
5-6 große Zwiebeln
Ca. 200 ml Olivenöl
Ca. 80-100 g Butter
2 x ganze Tomaten in der Dose
2 x gehackte Tomaten in der Dose
1 x passierte Tomaten
5 Dosen Chilibohnen
1 Dose Mais
Ein guter Spritzer Tomatenketchup
Ein guter Spritzer Tomatenmark
Salz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle
Für die Schärfe rosenscharfen Paprika und Cheyenne Pfeffer und / oder frische Chilischoten
Nach Belieben Schmand

Benötigte Küchengeräte:

Küchenmaschine mit Fleischwolf oder
Fleischwolf manuell
Eventuell Zwiebelhacker (manuell oder elektrisch)
Großen Topf

Zubereitung:

  1. Das Hähnchenfleisch je nach Größe in 2-3 große Stücke schneiden und durch den Fleischwolf drehen.
  2. Die Zwiebeln in kleine Würfel hacken.
  3. Das Fleisch mit der Hälfte der Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Paprika und Cheyenne Pfeffer vermischen.
  4. Den Rest der Zwiebeln mit Butter und Öl in einem großen Topf andünsten.
  5. Das Fleisch hinzufügen und gut durchbraten.
  6. Den Strunk von den ganzen Tomaten entfernen.
  7. Ganze + gehackte + passierte Tomaten, Chilibohnen sowie Mais mit Soße hinzufügen.
  8. Das Ganze mit einem Spritzer Tomatenketchup und Tomatenmark abrunden und aufkochen lassen.

20-30 Minuten kann das Chili bei niedriger Temperatur köcheln, nochmals abschmecken und ggf. nachwürzen. Sollten Sie Chilischoten für die Schärfe hinzufügen, beachten Sie bitte, dass sie erhitzt umso schärfer sein können.
Das Chili bereite ich vormittags zu, dann kann es ziehen und schmeckt dann umso besser. Und was zu viel ist, kann sehr gut eingefroren werden.
Schmand und frisch gebackenes Baguette sind eine wunderbare Ergänzung.

Leckeres Chili con carne
Magst Du unsere Seite?

Ein Kommentar

  1. Jeder, der dieses Chilli schon mal gegessen hat, hat es geliebt. Ich finde, es schmeckt am besten mit etwas Schmand und Brot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.