Spaghetti-Bolognese mit Hähnchenbrustfilet

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Du musst registriert sein um eine Bewertung abgeben zu können.
Loading...

Für 6-8 Portionen – je nach Hunger:

1200 g Hähnchenbrustfilet
6 große Zwiebeln
5 x ganze Tomaten in der Dose
1 x passierte Tomaten
5 EL Tomatenketchup
3 EL Tomatenmark
Salz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle
Paprikapulver rosenscharf
Bei Bedarf Chiliflocken oder frische Chilischoten
Zum Anbraten etwas Butter und Olivenöl
Frisch geriebenen Parmesan (oder Emmentaler / Gouda)
Ggf. 1 Becher Crème fraîche

Benötigte Küchengeräte:

Küchenmaschine mit Fleischwolf oder
Fleischwolf manuell
Großen Topf

Zubereitung:

Frische Nudeln und Bolognese im Topf
  1. Die Zwiebeln nicht zu klein hacken. Die Hälfte zuerst mit ein wenig Butter in einem großen Topf glasig dünsten und anschließend so viel Olivenöl dazu geben, dass der Boden des Topfs bedeckt ist.
  2. Das Hähnchenbrustfilet längs in 2-3 große Stücke schneiden (je nach Größe der Hähnchenbrust) und durch den Fleischwolf drehen.
  3. Das Fleisch und die andere Hälfte der Zwiebeln gut durchmischen und mit Salz, Pfeffer, Paprika und evtl. Chili gut würzen.
  4. Das Fleisch zu den angedünsteten Zwiebeln geben und gar braten.
  5. Von den Tomaten aus der Dose den Strunk entfernen, klein schneiden oder mit der Hand zerdrücken und mit dem Saft zu dem Fleisch geben.
  6. Anschließend passierte Tomaten, Ketchup und Tomatenmark hinzufügen.

Die Bolognese sollte ca. 30 Minuten bei geringer Hitze vor sich hin köcheln, anschließend noch einmal abschmecken und mit Spaghetti servieren.
Mit frisch gehobeltem Parmesan schmeckt die Hähnchenbolognese ganz hervorragend, geriebener Emmentaler oder Gouda eignet sich auch.

Die Bolognese schmeckt umso besser, je länger man sie ziehen lässt. Ich bereite sie deshalb immer mittags vor. Sollten Sie zu viel gemacht haben, lässt sich die Bolognese auch sehr gut einfrieren.

Magst Du unsere Seite?

2 Kommentare

  1. Diese Spaghetti Bolognese ist einer meiner Lieblingspasta. Ich esse die Sauce manchmal auch ohne Nudeln, weil sie so lecker ist. Schmeckt auch ganz hervorragend mit geriebenem Gouda.

  2. Die Bolognese schmeckt mir mit Hähnchenhack besser, weil alle Zutaten zur Geltung kommen und der Fleischgeschmack nicht dominiert aber da ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.