Hackbraten gefüllt mit Käse

Gefüllter Hähnchenbrustfilet-Hackbraten mit Gouda

3 votes, average: 5,00 out of 53 votes, average: 5,00 out of 53 votes, average: 5,00 out of 53 votes, average: 5,00 out of 53 votes, average: 5,00 out of 5 (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Du musst registriert sein um eine Bewertung abgeben zu können.
Loading...

Für 4 Portionen: Pro Portion ca. 400 kcal / 1675 kJ

1200 g Hähnchenbrustfilet
2 Eier
1 mittelgroße Zwiebel
Ca. 450 g jungen Gouda am Stück
Mittelscharfen Senf
2,5 kg kleine, festkochende Kartoffeln
400 ml süße Sahne (zwei Packungen/Becher à 200 ml)
Frisch geriebene Muskatnuss
Salz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle
Chiliflocken
Kräuter der Provence zum Bestreuen

Benötigte Küchengeräte:

Küchenmaschine mit Fleischwolf oder
Fleischwolf manuell
Evtl. Zwiebelhacker (manuell oder elektrisch)
Große Auflaufform ohne Deckel
Muskatreibe oder -mühle
Teigschaber

Zubereitung:

  1. Die kleinen Kartoffeln in Salzwasser vorkochen. Ich pelle die kleinen Kartoffeln nicht, so bleiben viele Vitamine erhalten und sie schmecken sehr gut. Sollte man die Pelle nicht mögen, auf jeden Fall große, festkochende Kartoffeln nehmen, dann dauert es beim Pellen nicht so lange 😊
  2. Das Hähnchenfleisch je nach Größe in 2-3 große Stücke schneiden und durch den Fleischwolf drehen.
  3. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden oder hacken (nicht pürieren).
  4. Das Fleisch mit der Zwiebel, 2 EL Senf und den Eiern vermischen und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken (Menge nach Belieben) würzen.
  5. Die Auflaufform mit Butter oder Öl einfetten.
  6. Das Hackfleisch in der Auflaufform gleichmäßig auf dem Boden verteilen.
  7. Den Käse in Streifen schneiden und in der Mitte des Fleisches verteilen.
  8. Das Fleisch um den Käse herum mit einem Teigschaber darüber heben, sodass der Käse überdeckt ist.
  9. Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und um das Fleisch schichten, jede Schicht mit Salz, Pfeffer und ausreichend Muskatnuss würzen.
  10. Die Sahne mit 4-6 EL Senf verrühren und über die Kartoffeln gießen.
  11. Wer möchte, kann das Fleisch mit Kräutern der Provence garnieren.
  12. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Auflauf mindestens 1 Stunde im Backofen garen lassen. Das Fleisch sollte oben goldbraun sein und die obere Schicht Kartoffeln knusprig ausschauen – dann schmeckt er am besten – zumindest uns… 🙂
  13. Dazu passen Erbsen oder auch Spinat als Beilage, doch er ist auch ohne Beilage gehaltvoll genug…
Magst Du unsere Seite?

Ein Kommentar

  1. Ich liebe diesen Auflauf. Das Fleisch ist herrlich saftig und es harmoniert perfekt mit den anderen Zutaten. Die Muskatnuss ist eine wichtige Komponente und die Erbsen eine sehr gute Ergänzung. Der Auflauf schmeckt sowohl warm als auch kalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.