Eisbergsalat mit marinierten, warmen Hähnchenbruststreifen

5 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 55 votes, average: 5,00 out of 5 (5 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Du musst registriert sein um eine Bewertung abgeben zu können.
Loading...

Für 4 Portionen:

1200 g Hähnchenbrustfilet
1 Eisbergsalat
1 Dose Mais
1 Bund Lauchzwiebeln
500 g frische Datteltomaten
1 mittelgroße Zwiebel
Salz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle
Balsamico-Essig
Olivenöl
Nach Belieben Balsamico Essig Creme
Evtl. eine Tüte ungesalzene Cashewkerne

Mariniertes Hähnchenfleisch
Mariniertes Hähnchenfleisch

Für die Marinade:
Ca. 150 ml Olivenöl
1 TL Paprikapulver rosenscharf
1 TL Sambal Oelek
2 Knoblauchzehen
3 TL flüssigen Bienenhonig
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Hilfreiche Küchenutensilien:

Wok-Pfanne zum Braten
Frischhaltedose mit Verschluss für das marinierte Hähnchenfleisch
Knoblauchpresse

Zubereitung:

  1. Die Hähnchenbrustfilets in dünne, ca. 3-4 cm lange Scheiben schneiden.
  2. Für die Marinade zuerst das Öl, 1 TL rosenscharfen Paprika und die gepressten Knoblauchzehen miteinander verrühren. Anschließend Sambal Oelek, Bienenhonig sowie Salz und Pfeffer (Menge je nach Belieben) einrühren. Das Fleisch hinzugeben, alles gut miteinander mischen und 4-6 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Das Fleisch mit Marinade in eine heiße Pfanne geben und gut durchbraten, es sollte eine schöne Farbe haben und der Boden der Wokpfanne sollte am Schluss noch mit Marinade bedeckt sein. Das Fleisch ein wenig abkühlen lassen.
  4. Während das Fleisch gart, den Eisbergsalat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen, mit Mais, kleingehackter Zwiebel, klein geschnittenen Lauchzwiebeln sowie halbierten Datteltomaten in eine Schüssel geben, die Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen und Essig und Öl hinzugeben – Menge je nach Belieben.
  5. Das noch warme Fleisch mit Marinade dazugeben, alles gut durchmischen und warm servieren.

Besonders lecker schmecken dazu eine Balsamico Essig Creme und in einer mit Öl ausgelassenen Pfanne angebratene Cashewnüsse, die ganz am Schluss ebenfalls warm dazu gereicht werden.

Magst Du unsere Seite?

2 Kommentare

  1. Der Salat ist schön leicht, das Fleisch ist zart und super lecker und die gerösteten Cashewkerne verleihen dem Salat eine besondere Note.
    Der beste Salat für ein leichtes, aber sättigendes Abendessen.

  2. Das ist der beste Salat mit Fleisch, den ich je gegessen habe. Der Salat ist sättigend, das Fleisch ist zart und saftig, die Cashewnüsse sorgen für eine eigene Würze. Besser geht nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.