Mariniertes Hähnchenfleisch mit Zwiebeln im Wok– nach asiatischer Art

Mariniertes Hähnchenfleisch mit Zwiebeln im Wok– nach asiatischer Art

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Du musst registriert sein um eine Bewertung abgeben zu können.
Loading...

Für ca. 6 Portionen:

1000 g Hähnchenbrustfilet
4 Gemüsezwiebeln
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 EL Sojasauce
1 EL Sambal Oelek
Sesamöl für den Wok
400 g frische Sojabohnensprossen oder 2 Gläser
500 ml Brühe
Nach Bedarf Speisestärke zum Binden

Für die Marinade:

1 TL Sambal Oelek
50 ml Sesamöl
75 ml Sonnenblumenöl
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
3 EL Sojasauce
Schwarzen Pfeffer und evtl. Salz aus der Mühle

Benötigte Küchengeräte / -´helfer`:

Wok
Knoblauchpresse
Frischhaltedose mit Verschluss für das marinierte Fleisch
Pfanne für die Zwiebeln

Zubereitung:

  1. Das Hähnchenfleisch in ca. 3 cm lange und dünne Streifen schneiden und mit 1 TL Sambal Oelek, 50 ml Sesamöl, 100 ml Sonnenblumenöl, 1 klein gewürfelten Zwiebel, 2 gepressten Knoblauchzehen, 3 EL Sojasauce, Salz und Pfeffer mischen und ca. 6 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Die Zwiebeln halbieren und in möglichst dünne Ringe schneiden. Die Pfanne mit Sesamöl einreiben und die Zwiebeln darin anbraten, bis sie leicht braun sind.
  3. Den Wok mit Sesamöl ausschwenken und das Fleisch mit Marinade darin anbraten, bis das Fleisch gar ist.
  4. Die Brühe und 3 EL Sojasauce hinzugeben und aufkochen lassen.
  5. Die angebratenen Zwiebeln, die klein geschnittenen Frühlingszwiebeln und die Sojasprossen zum Fleisch geben und nochmals kurz aufkochen lassen. Abschmecken und bei Bedarf mit Speisestärke (aufgelöst in ein wenig Gemüsebrühe) binden.

Als Beilage eignen sich hervorragend Mie-Nudeln. Das Ganze in farbenfrohen Porzellanschalen mit Essstäbchen servieren. Viel Spaß!

Magst Du unsere Seite?

Ein Kommentar

  1. Wer Lust auf etwas einfaches, schnelles und gemüsiges hat, der sollte dieses Gericht wirklich ausprobieren. Schmeckt einfach lecker und ist so einfach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.