Reis-Auflauf mit mariniertem Hähnchenbrustfilet

Reis-Auflauf mit mariniertem Hähnchenbrustfilet

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Du musst registriert sein um eine Bewertung abgeben zu können.
Loading...

Für 6-8 Portionen:

1200 Hähnchenbrustfilet
4 Tassen Reis (Art nach Belieben)
6-8 mittelgroße Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
2 scharfe Chilischoten (je nach Schärfegrad) oder 1-2 TL Chiliflocken
1 Stück Ingwerknolle (Menge nach Belieben)
4-5 EL Currypulver
Sesamöl zum Braten (Fleisch und Gemüse)
Salz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle
5 Eier
500 ml Kokosmilch (ungesüßt)
Ein wenig Milch
Butter für die Auflaufform

Für die Marinade:

6-8 EL Sojasoße
5 EL Sesamöl
Salz (wenig) und schwarzen Pfeffer aus der Mühle
Chiliflocken
1 Knoblauchzehe

Benötigte Küchenutensilien:

Große Auflaufform
Frischhaltebehälter für das marinierte Fleisch
Große Pfanne
Zwiebelhacker (manuell oder elektrisch)
Reiskocher
Knoblauchpresse
Einmalhandschuhe

Zubereitung:

  1. Zuerst sollte das Fleisch mariniert werden, damit es noch 4-6 Stunden im Kühlschrank ruhen kann: das Fleisch in sehr kleine Stücke schneiden und mit Sojasoße, Sesamöl, ein wenig Salz, schwarzem Pfeffer, ½ TL Chiliflocken und der gepressten Knoblauchzehe gut durchmischen und im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. In einer Pfanne Sesamöl erhitzen und das Fleisch nach dem „Ruhen“ darin gut durchbraten, es sollte eine schöne Farbe haben und darf auch ein wenig knusprig sein.
  3. Während das Fleisch brät, den Reis in Salzwasser kochen. Ich koche den Reis immer mit der Quellmethode: 2 Tassen Wasser auf eine Tasse Reis. Den Reis mit reichlich Salz, Chiliflocken und Wasser zum Kochen bringen, dann bei geringer Temperatur so lange bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen wurde. Hier muss nur darauf geachtet werden, dass der Reis nicht anbrennt.
  4. Während Fleisch und Reis braten bzw. köcheln, die Zwiebeln, den geschälten Knoblauch und die gewünschte Menge Ingwer in sehr kleine Würfel schneiden. Wer statt Chiliflocken Chilischoten verwendet, sollte diese mit Einmalhandschuhen ebenfalls in sehr kleine Würfel schneiden. Hier sollte man bedenken, dass Chilischoten erhitzt noch ein wenig schärfer sind…😊
  5. Das Gemüse mit dem Currypulver mischen. In einer großen Pfanne Sesamöl erhitzen und das Gemüse darin ca. 8-10 Minuten schmoren lassen.
  6. Den Backofen auf ca. 180°C vorheizen.
  7. Die Eier mit der Kokosmilch verrühren, ggf. noch etwas Milch dazu geben, damit die Soße nicht zu zähflüssig ist.
  8. Die Auflaufform mit Butter einfetten. Jetzt erst eine Schicht Reis, dann das Fleisch, anschließend Gemüse und zuletzt nochmals eine Schicht Reis in die Auflaufform füllen. Zum Schluss wird das Ganze mit der Kokosmilchmischung übergossen und für ca. 40-50 Minuten im Backofen gebacken. Wenn die obere Reisschicht leicht braun und knusprig aussieht, ist der Auflauf fertig.


Sollten Sie den Auflauf morgens vorbereiten und abends essen wollen, sollte die Kokosmilchmischung erst zum Auflauf gegeben werden, kurz bevor er in den Ofen kommt. Wenn die Milch schon morgens darüber gegossen wird, ist er nach dem Backen sehr trocken, weil die Soße aufgesogen wurde.

Magst Du unsere Seite?

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Karl Hempel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.